Am Ausgang des Königstales

Mein erstes Ziel heute war das Chateau de Sully – ein mittelalterliches Wasserschloss in dessen Park und Wald hiesige Volksschüler „Anschauungsunterricht“ hatten. Ich habe in den letzten Tagen viele solcher Schulausflüge gesehen. Wahrscheinlich stehen Ferien vor der Tür. 

 

Bis dahin war das mit dem Wind auch nicht so schlimm, aber danach habe ich den voll auf die Nase bekommen. Der Wind hat auf Südwind gedreht und die Loire geht hier nach Südost… So ein Südwind ist zwar deutlich wärmer (bis 28°) aber stark war er trotzdem. 

Das Highlight des Tages war dann aber der Pont Canal de Briare ein von Hausbooten und kleineren Ausflugsdampfern genutzter Kanal der quer über die Loire führt. 

Der Kanal gehört zu einer Gruppe von vier Kanälen mit denen man von Paris bis Lyon und damit vom Ärmelkanal bis zum Mittelmeer kommt. 


Ach ja, das Wasserschloss von heute Vormittag gilt als das Eingangstor zum Tal der Könige, wie das Loire – Tal auch genannt wird. (Hab ich vom Reiseführer abgeschrieben) Für meine Reiserichtung meint das ja dann Ausgangstür – na gut, ist halt so. (Der Kanal danach war trotzdem 1A)

Ein Quartier habe ich heute ein wenig abseits gefunden (so 10 km querab). Hat sich aber gelohnt finde ich! 


Jetzt noch ein bisschen Bilderschlacht:

Alles bereit fürs Sommerfest! 

Hochwasserschutz mit Blumen. 

Tagesstatistik

Start: Jargeau
Ziel:  Cernoy-en-Berry
Tageskilometer:  97 km
Aufwärts: 457 m
Abwärts:  352 m

Gesamtkilometer:      1.873 km
Gesamthöhenmeter:  10.337 m 

Erforderliche Tageskilometer: 77 km
(um Zürich am Sonntag, 18. Juni zu erreichen)   

Werkstattbericht 

  • Mittwoch,, 24.5.17  Befestigung hinterer Kotflügel nachgezogen,,,,,, ogen. 
  • Sonntag, 28.5.17 Befestigung linker Z-Träger gebrochen. Mit Kabelbinder befestigt. 
  • Mittwoch, 31.5.17 Kette geölt. (Wie immer nach Regentagem).
  • Freitag, 2.6.17 Schraube am rechten Z-Träger wieder befestigt. 
  • Sonntag, 4.5.17 Hintere Bremsbeläge gereinigt (Schleifgeräusche am Hinterrad) Wie immer nutzen sich die Beläge ungleich ab. Rechtzeitiger Links – Rechts Wechsel  könnte die Lebensdauer der Beläge deutlich erhöhen. 

3 thoughts on “Am Ausgang des Königstales

  1. Ich mag zwar die Franzosen nicht – wollen weder deutsch noch englisch sprechen…. aber die Landschaft ist doch wunderschön !
    Danke für die vielen Fotos und Berichte !
    lg von Trude und Fredi

  2. Dieses “ Zimmer“ ist ja wirklich genial. Die blauen Blumen auf der Wiese letztes Mal kenne ich leider nicht :)…gute Weiterfahrt und danke für die einmaligen Berichte und Bilder.
    lieben Gruß Susanne

Comments are closed.