Extrablatt

Aufgrund außerordentlich guter Bilder vom Fagradalsfjall Vulkan gibt es nun doch noch einen Tagesbericht. Heute hatten es sowohl Petrus als auch der Gott der für Vulkane zuständig ist gut gemeint mit uns.Der Vulkan ist ja nicht jeden Tag so richtig aktiv, heute hat er aber Gas gegeben. Und bis Mittag […]

Unser Chalet am Geita-Berg

Das Wetter war heute wieder ganz brauchbar. Beim Aufbruch am Vormittag hatten wir noch Nieselregen, beim ersten Ziel dem Supermarkt in Borganes hatten wir dann schon erste blaue Flecken am Himmel. Der Grabrok-Vulkan hat uns dann keine Sonne vergönnt, der Hraunfossar-Wasserfall dafür stahlenden Sonnenschein. Das Highlight des Tages […]

Leuchttürme im Regen

Viel gibt es heute nicht zu berichten, das Wetter war so zwischen fürchterlich und ganz-grauslich. Am Ende unserer Tagesetappe gab es einen Nationalpark mit einigen interessanten Sehenswürdigkeiten. Leider war der Regen zu dieser Zeit so richtig unangenehm. Ein paar Fotos haben wir trotzdem gemacht. Morgen vielleicht wieder mehr.

Der dröhnende Wasserfall

Unser erster großer Halt war heute der Dynjandi, der dröhnende Wasserfall. Er liegt im Nordwesten Islands in einer touristisch unerschlossenen Lage und man macht viele Kilometer ohne weitere lohnende Ziele. Für unsere Runde liegt er aber praktisch auf dem Weg. Kreuzfahrtschiffe ankern oftmals in der Bucht und tendern […]

Buckelwale

Wir hatten heute nur eine halbe Stunde von unseren „Jurten-Zelten“ nach Husavik. Von Husavik aus waren wir heute zum Walewatching auf einem Segelschiff unterwegs. Also kein Schnellboot oder Motorschiff sondern ganz ÖKO. Husavik ist ein nettes Fischerdorf im Norden und vor unserem Segelausflug sind wir durch den Ort […]

Die Mückenplage

Das Wetter war gestern und heute nicht mehr so strahlend schön, aber es hat nicht geregnet und der Wind war weniger. Für manche Fotos könnte das Licht besser sein sagen unsere Fotografen Lisbeth und Tobias, aber davon abgesehen sind wir mit dem Wetter zufrieden. Wir haben heute vom […]

Island Rundreise – August 2021

Wir haben dieses Jahr die 2. Augusthälfte in Island verbracht. Unsere erste Coronazeit-Reise (nicht Corona-Zeitreise) ist gesundheitlich sicher verlaufen.Für die Einreise nach Island haben wir zusätzlich zu unserem Imfzertifikat auch einen gültigen PCR Test gebraucht, für die Rückreise nach Österreich bzw. in die Schweiz war dann das Impfzertifikat […]

Die letzte Etappe

Von Pontebba bis Klagenfurt sind es knappe 100 km. Zuerst noch 300 Höhenmeter bis zur Passhöhe bei Tarvisio. Dann durch den Wald geschlängelt und neben der Bundesstraße bergab Richtung Villach. Wie an schönen Wochenenden üblich war ganz schön was los auf diesen Wegen. Auf dem Radweg entlang der […]

Den Kanaltal-Pontebbana Radweg aufwärts

Der Radweg heißt so weil die alte Eisenbahnstrecke – auf der der Radweg verläuft – Pontebbana heißt. Die Ortschaft in der wir heute übernachten heißt auch so und liegt am Fuß des Nassfeldpasses. Wir hatten wieder perfektes Radwetter, heute ohne drohende Gewitterwolken. Die Feldwege waren wieder eingeweicht (Starkes […]

Die Feldwege gleich hinter der Autostrada

Heute haben wir mit Feldwegen begonnen. Nach den Autostrada’s von gestern eine echte Wohltat. Aber es gab ein heftiges Gewitter letzte Nacht und so waren die Wege recht matschig. Die Wettervorhersage für heute lag daneben und wir hatten Sonnenschein und wolkenlosen Himmel. Trotzdem – siehe oben- waren unsere […]

Bist du schon mal den Passo Rollo gefahren?

Also ich gebe schon zu, so wirklich wichtig ist der ja nicht. Und er verbindet auch keine weltbewegenden Orte, aber für uns waren die knapp 150 Höhenmeter eine unerwartete Alternative und es könnte sein dass die Via Claudia Augusta hier entlang gegangen ist. (Sicher ist das aber nicht) […]

Mit Regen und Sonne durch’s Südtiroler Unterland

Beim Frühstück hat das Wetter noch passabel gewirkt und so haben wir uns für längere, südliche Route entschieden. Nach einer halben Stunde hat uns dann die nasse Realität eingeholt. Immer nur die Etsch entlang (ohne Steigungen) ist das recht gut gegangen. Und nach einer weiteren Stunde sind die […]

Der Tag mit den vielen Namen

Der Sonnenfenster Tag Der Etsch Tag Der 7 Serpentinen Tag Der perfekter Radweg Tag Der Werkstatt Tag Der kalt und heiß Tag Der Vento und Ora Tag Der Apfel Plantagen Tag Also eines mal vorab: Es war ein fast schon perfekter Tag. Aber der Reihe nach: Als wir […]

Ein verregneter Sonntag

Dass wir beschlossen hatten nicht nur unser Gepäck sondern auch uns selbst über den Fernpass bringen zu lassen war eine richtig gute Entscheidung. Der Radweg über den Fernpass soll zwar sehr schön sein, aber den regennassen Waldweg bergab wollten wir nicht riskieren. Unser Shuttle ließ uns beim Parkplatz […]

Wir lieben die bayrischen Königsschlösser.

Ja, schön sind die schon, aber mit Beschränkung auf den Blick aus der Ferne entgeht man dem blau/weißen Touristenauftrieb. Begonnen hat der Tag heute damit daß Roman seinen Fahrradcomputer nicht mehr gefunden hat. In Füssen haben wir einen passenden Ersatz gefunden und siehe da: Beim Montieren des Neuen […]

Langsam wird es hügelig

Erinnert ihr euch noch an den Imbissstand von von gestern Abend? Der hatte schon um um 6:30 geöffnet und unser Frühstück parat. Den Vormittag ging es eben dahin, immer leicht bergauf zwar, aber mit ein oder zwei Gängen zurück ohne besondere Anstrengung dahin. Am frühen Nachmittag haben wir […]

Eine Busreise in Corona Zeiten

Also pünktlich abgefahren ist er, unser Flixbus. Und angekommen ist sogar ein paar Minuten vor der Zeit. Sauber war er auch, nur die beiden Fahrer waren begabte Grantler. Nix deutsch – nur englisch in sparsamen Dosen . Den ganzen Tag Sonnenschein bei moderaten Temperaturen und ein erstes Bier […]

Krumau – Moldau

Dieses Mal werden wir Stern-Touren machen und dazu ein fixes Quartier in der Nähe von Krumlau beziehen. Sobald die Planung ein wenig mehr gediehen ist gibt es dazu weitere Info’s.

Nächste Woche geht es wieder los!

Für diesen Sommer haben wir uns eine Alpen-Querung vorgenommen.Wir das sind Roman und ich.Und der Weg ist die Via Claudia Augusta. Wir starten unsere Tour in Augsburg und lassen uns vom Flixbus dorthin bringen. Die römische Straße, die von der Donau über die Alpen an die Adria und […]

Die Via Claudia Augusta

(mit Verlängerung nach Klagenfurt) Das Wetter Die ersten Tage bis vor dem Fernpass waren kühl aber schön. Als wir über den Pass wollten hat es dann stark geregnet und wir haben uns deshalb transportieren lassen. Durch das Inntal hat uns starker Regen weiter begleitet. Danach war das Wetter […]

Das Grande Finale: Heim nach Klopein

So, das war heute unsere letzte Etappe. Nachdem nachts ein Gewitter durchgezogen war hatten wir ein angenehm kühles Frühstück. Mit 34 km  war es auch unsere kürzeste Etappe. Das war aber OK so, denn wir wollten ja noch einen ausgiebigen Bade-Nachmittag am Klopeinersee verbringen. Unser Weg entlang der […]

Steinbock-Casting

Nach zehn Kilometern entlang der Drau sind wir in Rosegg angekommen. Rosegg zeichnet sich durch einen Tierpark der rund um eine Burgruine liegt aus. Was es dort zu sehen gibt könnt ihr den nachfolgenden Bildern entnehmen. Das herausragende Ereignis waren die Steinböcke die entlang unseres Weges auf den […]

Weil’s ned regn’d gemma bod’n

Hier in Kärnten haben die Unwetter der letzten Tage nicht so zugeschlagen. Bis auf einen kleinen Regenschauer am ersten Tag war bei uns das Wetter immer trocken, heiß und schön. Weil es uns damit auch recht warm wird, haben wir beschlossen jetzt jeden Tag baden zu gehen.Gestern waren […]

Im Uhrzeigersinn herum

Für heute haben wir uns den Millstättersee vorgenommen. Die Verbindungsstrecke von Spittal nach Seeboden am Millstätter See geht entlang einer schmalen Bundesstraße (ohne Seitenstreifen) und ist ein wenig unangenehm. Aber es geht nur um ein paar Kilometer und danach gibt es nur mehr schöne Wege. Weil manche meinen […]

Wir hätten die Fahrradprüfung bestanden!

Als wir heute in Dellach losgefahren sind stand an beiden Kreuzungen ein Polizist mit mit einer Liste und einem Kugelschreiber Sie überprüften ob alle Schulkinder bei der Stopptafel stehenbleiben und dann auch das Handzeichen fürs Linksabbiegen geben. Wir sind nach rechts abgebogen und wurden für unser vorbildliches Verhalten […]

Mit Vollgas bergab

Der Radweg entlang der Drau ist 1.Sahne – in Osttirol. Aber bevor wir den Radweg erreicht haben sind wir noch über eine mobile Hühnerfarm gestolpert. Wenn die Wiese gut gedüngt ist geht es ein Stück weiter – vermuten wir. Die Drau ist hier noch ein wilder Bergbach und […]

Morgen geht es richtig los

Wir sind heute Mittag gut in Sillian angekommen. Unser Quartier ist sehr gut. booking.com sagt: „teurer als andere in der Gegend“ Wir sagen: „das zahlt sich aber aus“ https://www.strasserwirt.com/de/https://www.strasserwirt.com/de/ Gestern sind wir mit dem eigenem Auto bis an den Klopeiner See gefahren. Da hatten wir ein nettes Hotel […]

Unterwegs auf dem Drau-Radweg

Im 2. Corona-Jahr haben wir uns wieder für eine Radreise in Österreich entschieden.Wir das sind: Renate und Alfred Edith Lisbeth und Gerhard Entschieden haben wir uns für eine Radtour entlang der Drau – den Drau-Radweg Klassisch. Organisiert hat die Tour auch diesesmal wieder Alfred, an dieser Stelle nochmals […]

Das Ziel erreicht

Nach einem eher einfachen Frühstück sind wir heute bei Sonnenschein zu unserer letzten Etappe aufgebrochen. Der Radweg ging anfangs links der Enns ein wenig bergauf und bergab dahin, da die Autostraße rechts der Enns entlang geht, war es ein ruhiges und angenehmes Dahingleiten. Unseren ersten Halt haben wir […]

Durch’s Reichraminger Hintergebirge

Das Wetter hat es heute gut mit uns gemeint. Strahlend blauer Himmel den ganzen Tag lang. Das war auch gut so, wir haben heute die Alternativstrecke durch das Reichraminger Hintergebirge gewählt. Dazu muß man – wenn man flußabwärts unterwegs ist – zuerst mal auf die Mooshöhe kommen. Wir […]

Feucht und fröhlich durchs Gesäuse

Von Aigen über Liezen nach Admont – ohne Regen und auf schönen Wegen. Dankbar haben einige von uns das Stift in Admont besucht und ein Kerzerl angezündet. Das hat aber nicht geholfen, das Gesäuse hat uns mit Regen empfangen und erst in Hieflau haben wir ein offenes Wirtshaus […]

Von Radstadt nach Aigen

Das Wetter meint es gut mit uns. Die Schlechtwetterfront ist schon gestern Abend durchgezogen, mit starkem Wind und intensivem Regen. Heute früh gab es dann Hochnebel und der Wetterbericht versprach uns auflockernde Bewölkung und Sonnenschein.Das Frühstück war okay und unser Gepäck wurde pünktlich abgeholt und zum nächsten Hotel […]

Gut in Radstadt angekommen.

Getroffen haben wir uns heute Mittag bei Sonnenschein und mehr als 30 Grad am Hauptplatz in Enns. Von da ging es mit einem VW Bus mit RadAnhänger nach Radstadt – eine zweieinhalb Stunden lange Fahrt. Kurz nach unserer Ankunft in Radstadt kam dann auch die Schlechtwetterfront an. Mutig […]

Zusammenfassung

Hier erstmal die Zusammenfassung unserer Radtour: Gesamtkilometer: 243 kmDuchschnittsgeschwindigkeit: 16,3 km/h Bergauf: ~3.240 mBergab: ~3.813 m(Radstadt liegt auf 853 m, Enns auf 280 m) Die Tagesberichte findet Ihr chronologisch gereiht auf den folgenden Seiten.

Unterwegs auf dem Ennsradweg

Im (Corona-)Jahr haben wir uns für eine Reise in Österreich entschieden.Wir das sind: Renate und Alfred Edith Lisbeth und Gerhard Und entschieden haben wir uns für eine Radtour entlang dem Ennsradweg. Unser Gepäck lassen wir von Unterkunft zu Unterkunft bringen und haben so nur leichtes Tagesgepäck am Fahrrad […]

Unser letzter Tag im Oman

Die Moscheen im Oman, die für Nicht-Moslems geöffnet sind, haben ihre Besichtigungszeiten auf 8 Uhr bis 11 Uhr vormittags limitiert. Also sind wir heute schon früh aufgebrochen um die neue große Sultan Qabus Moschee zu besichtigen. Betreten kann man das Moscheegelände nur über den zentralen Haupteingang. Dort wird […]

… mal beim Sultan vorbeischauen …

Heute Vormittag sind Lisbeth und ich mal alleine nach Muthra und in die Muskat Altstadt losgezogen. Gestern, beim Zurückfahren in die Hauptstadt haben wir uns gewundert daß Muscat nirgends angeschrieben stand. Hier nun die Erklärung: Die Omanis sprechen von der Capital Area Muskat und die zieht sich fast […]

Den Kreis schließen

Heute sind wir die Küste entlang nach Muskat zurückgefahren und haben damit unsere Rundreise in der Mitte des Oman beendet. Die nächsten Tage werden wir die Umgebung von Muskat unsicher machen. Unseren ersten Halt haben wir im Wadi Shab (an der Küste nahe Tiwi) gemacht. Man wird hier […]

Eine Nacht in der Wüste

Es ist Donnerstag Abend (30. Jänner) und wir sind in der Hafenstadt Sur angekommen. Hier gibt es wieder perfektes Internet und ich hole zuerst mal den Bericht von gestern nach und fahre dann gleich mit dem heutigen Tag fort. Unsere Morgenaufgabe auf dem Hochplateau haben wir brav erledigt.Hier […]

Von den dürren Bergen in die Wüste.

Das mit der Internetverbindung klappt heute Abend gar nicht so recht. ihr müsst also bis morgen warten um zu erfahren wie es uns heute mit unserem Abend in der Wüste so ergangen ist.

Im Souq versackt

Da wir die letzten Male bei den Museen und in den Souq’s zu spät gekommen sind, haben wir das heute auf den Vormittag verlegt. Souveniers im Souq gekauft, Frühstück am Platz vor dem Fort genossen und dann rein ins Museum im Fort Nizwa. Wir hatten noch überlegt ob […]

Wadi Nakhar – der Grand Canyon des Omans

Heute Morgen haben wir es etwas ruhiger angehen lassen.Unser Frühstück haben wir nahe dem Souq von Nizwa eingenommen. Wir waren wieder einmal die einzigen Gäste im Lokal, diesmal haben wir aber verstanden wie das hier so abläuft: Es handelt sich bei diesen „Lokalen“ nicht um „Take Away’s“ sondern […]

Das Hadschar-Gebirge queren

Den heutigen Tag haben wir auf einer der neuen Autobahnen begonnen.Mit einer Oman-Simcard im Handy und damit immer Online haben wir voll auf Google Maps gesetzt. Das hat ja auch recht gut funktioniert, aber das mit den Nebenfahrbahnen die schon einen Kilometer vor dem Autobahnkreuz abzweigen haben die […]

Um 4 Uhr früh angekommen

Das mit dem Ankommen um 4 Uhr früh war schon in Ordnung. Blöd war nur daß Olivia und Tobias sich bis um 7 Uhr Zeit gelassen haben. Dann ist es aber flott weiter gegangen. Auto abholen, ein bisschen was einkaufen und raus aus der Stadt. Unser erstes Ziel […]

Morgen geht es los – in den Oman

Amtlich: Sultanat Oman Dieses Mal geht unsere Reise auf die arabische Halbinsel. Konkret in den Oman – das ist ja das einzige Land in Arabien, das man ohne größere Sicherheitsbedenken bereisen kann. Wir sind bei dieser Reise auf „eigene Faust“ unterwegs.Flug und Hotels für die erste und für […]

Endspurt nach Wien

Eigentlich wollte ich mir für die 140 km von der Tschechischen Grenze nahe Retz bis nach Hause zwei Tage Zeit nehmen. Ich hatte es ja am Vortag nur auf knapp 80 km gebracht und am Nachmittag schon erhebliche Probleme mit der Hitze gehabt. Da mein letztes Quartier kein […]

Der Grenze entlang

Ich hatte noch 20 km bis zur Grenze. Die habe ich bei Neudorf erreicht. Das war ein kleiner Weiler mit einem künstlich gestautem Teich und einer Mühle. Gegründet so um 1300 irgendwas, viele Kriege überlebt, nur den Eisernen Vorhang nicht. Alles nahe der Grenze in den Westen wurde […]

Das Studentenheim von Neuhaus

Ich bin heute in einem Studentenheim in Jindřichův Hradec (Neuhaus) abgestiegen. Sauber, alles da was man braucht. Der Scharm der letzten 70 Jahre ist aber ungebrochen.booking.com führt einen schon in Unterkünfte an die man von alleine nicht denken würde. Aber meistens stimmt das Preis-/Leistungs-Verhältnis ja. Der Tag heute […]

50% Regenwahrscheinlichkeit in Prag

Heute früh hat das in Prag bedeutet daß es 50% der Zeit geregnet hat. Immer nur nur so ein wenig Nieselregen, aber das im Viertelstundentakt.Da es hier jede Menge Brücken gibt, konnte ich mich immer gut unterstellen. Es scheint hier viele Obdachlos zu geben – unter jeder diese […]

… durchgehend Stau

Nein, nicht am Radweg. Der war gut frequentiert., aber nicht überlaufen. Aber die Labe (Elbe) und die Vltava (Moldau) sind zumindest auf den mir abgefahrenen Teilen durchgehend gestaut. Außer grünem Strom bringt das auch Freizeitflächen die (zumindest am Samstag) gut genutzt werden. Bei Melnik mündet die Moldau in […]

Ahoi- so grüssen sich hier die Radfahrer

Hier grüßt man sich wieder und lächelt dabei. Gestern hatte ich den Eindruck daß sich alle bemühen weg zu schauen, die wenigen denen das nicht gelungen ist haben meinen Gruß nicht erwidert. Und das ist sehr ungewöhnlich, denn der Impuls einen Gruß zu erwidern ist ja eigentlich recht […]

… endlich wieder Biergärten

Nachdem ich an der Ostsee und noch ein Stück über Berlin hinaus nur an Gastgärten die Kaffee und Kuchen anbieten vorbeigekommen bin, gibt es hier in Sachsen endlich wieder Biergärten. Ansonsten scheint das hier ein eher strenges Land zu sein. Die Menschen sind nicht sehr freundlich und schauen […]

Da schauen sogar die Sonnenblumen weg

Vom heutigen Tag gibt es nicht gar viel zu berichten.Ich habe die Tagesroute mit Hilfe lokaler Tourenvorschläge überarbeitet und bin – bis auf ganz kurze Ausnahmen – nur auf gepflegten Radwegen fernab von jedem Autoverkehr unterwegs gewesen. Viele dieser Wege sind ganz neu verlegt, man dichtet hier sogar […]

Südwärts Richtung Berlin

Ich hatte überlegt heute Kanufahren zu gehen. Aber 15 Grad und Nieselregen haben mich dann doch davon abgebracht. So bin ich in Richtung Berlin aufgebrochen und bis Oranienburg (kurz vor Berlin) gekommen. Den Vormittag über bin ich zwischen kleinen und noch kleineren Seen gefahren. Es gibt hier viele […]

Von der Waldbühne über Grunewald nach Wannsee

Ich bin heute so eine Art Westtangente entlang der Havel an Berlin vorbeigefahren. Die Innenstadt selbst habe ich ausgelassen, weil ich Berlin von diversen Dienstreisen her ausreichend kenne. Meine Radstrecke ging immer an der Havel entlang . Es gibt hier viele Verbreiterungen und teilweise richtige Seen. Eine Menge […]

Der letzte Tag

Heute dominiert dichter Nebel und Regen das Land. Wir packen unsere sieben Sachen und machen uns auf den Weg nach Reykjavik. Letzter Programmpunkt der Reise ist noch das verkosten einger lokalen Spezialitäten, in unserem Fall waren das der fermentierte Hai (Hákarl), etwas (Zwerg)Wal, Stockfisch und ein bisschen Puffin […]

Am größten See Deutschlands

 Also ich hätte nicht gedacht, dass die Müritz der größte BinnenSee Deutschlands ist. Nur der Bodensee ist größer aber der gehört ja zum Teil zur Schweiz und zu Österreich. (Die vielen kleinen Seen in der Mecklenburgischen Seenplatte waren nach der Eiszeit mal ein einziger großer See.) Es gibt […]

Landmannalaugar

Eigentlich war die Wettervorhersage für heute ja eher grimmig, wir sind aber nicht traurig dass uns die Sonne weckt. Nach einem ausgiebigen Frühstück machen wir uns auf den Weg zu einer geführten Ranger Tour. Eine kleine Runde (ca. drei Stunden und viele Infos der Ranger über das Gebiet […]

Da muß man Samstags fahr’n, wenn alle fahr’n!

An einem Juli Samstag nach Usedom zu fahren dürfte ein ähnliches Unterfangen sein wie bei Schulschluss über die Alpen nach Italien. Der Stau war kilometerlang und es ging nur sehr, sehr langsam weiter. (Ich frage mich nur wo all die Menschen noch eine Unterkunft finden können?) Meine heutige […]

Weiter durchs Hochland in den Süden

Heute starten wir den Tag wie wir den letzten beendet haben, mit einem ausgiebigen Bad in der heissen Quelle. Heute steht der zweite Teil der Offroadstrecke an, wir fahren weiter in den Süden, das Tagesziel ist Landmannalaugar, hier erwarten uns Liparitberge in allen Farbschattierungen von Gelb über Rot […]

Auf Usedom biege ich dann mal rechts ab.

Hier gab es einen Bericht ganz ohne Fotos. Die Speicherkarte meiner Kamera hatte den Geist aufgegeben. Zuhause konnte ich die Bilder dann retten und nachträglich hier einfügen. Das erste Interessante heute war die Hebebrücke auf die Insel Usedom. Die war offen und eine lange Schlange von Autos wartete […]

Ab ins Hochland

Heute starten wir wieder besser in den Tag, nachts noch mit mehreren Lagen in den Schlafsack legen müssen, wärmt die Sonne unser Zelt schon um 8 so sehr dass wir kurzärmlig frühstücken können. Da sich in den letzten Tagen etwas Unordnung im Auto ausgebreitet hat wird erstmal neu […]

Ich mag Stralsund

Heute Vormittag führte meine Route durch die Vorpommersche Boddenküste nach Stralsund.Viel Natur, keine Badeorte und 1A Wetter. Kein Badeort-Trubel und fast nur Weitstreckenradler. Nach Stralsund hinein kommt man über einen langen Sandstrand und landet direkt im Stadthafen. Hier gibt es Fischbrötchen, einige Lokale, das Ozeaneum und die Gorch […]

Der Osten

Es ist soweit, das isländische Wetter hat uns voll erwischt, seit den späten Abendstunden regnet es durch. Das Material hält zum Glück und wir erwachen gut ausgeruht. Lediglich das packen macht bei Regen nicht so viel Spass. Heutiges Ziel ist ein Campingplatz im Nordosten der Insel, also haben […]

Weiter die Küste entlang

Strahlend blauer Himmel, Wind quer zur Fahrtrichtung (und meist durch Büsche und Bäume abgedeckt), 17 ° und Sonne am Rücken – worüber soll man sich da noch beklagen? Hier sind nun jede Menge Radfahrer unterwegs. Überwiegend junge Leute, Familien mit Kindern – Urlauber am Weg zum Strand oder […]

Der Süden Islands

Gestern Abend ging es etwas länger, am späteren Abend haben wir eine Gruppe Isländer kennen gelernt die auf unserem Campingplatz eine Art Betriebsparty gefeiert haben. Alle so zwischen 18 und 35 Jahren alt und angestellt in der Blauen Lagune. Heute sind wir ihrem Rat gefolgt und haben uns […]

In Boltenhagen geht die Post ab

Mit der Fähre von Travemünde nach Priwall hatte ich gestern Nachmittag die Ostseeküste erreicht (und für mich zuerstmal unbemerkt die Grenze zur ehemaligen DDR überschritten). Die ganze Strecke entlang der Küste – bie heute am späten Vormittag – habe mich gefragt ob hier wirklich schon Saison ist? Verwaiste […]

Die alte Salzstrasse entlang zur Ostsee

Bewölkt – stark bewölkt – leichter Regen – bewölkt – kurzer Regen – ein wenig Sonne – Wolkenbruch ….… und das im Halbstundentakt. Ich erinnere mich an unsere Zeit in Holland, da gab es auch oft diese schnell wechselnden Wetterlagen. Scheint eine Eigenheit von Küstenregionen zu sein. Da […]

Golden Circle

Island kann auch anders, heute starten wir ausnahmsweise einmal ohne Sonnenschein in den Tag. Schnell das Auto vom Flughafen abgeholt, gepackt und nach einem ausgiebigem Frühstück die Fahrt auf den Golden Circle gestartet. Die Standard Touri Route ist an einem Tag von Reykjavik aus zu schaffen. Da wir […]

Reykjavik

Wir starten den Tag wie der letzte geendet hat, mit strahlendem Sonnenschein. Gegen 24h gibt es einen kleinen Sonnenuntergang bevor die Sonne um 3 wieder aufgeht. Wirklich dunkel wird es derzeit nie. Raus aus unserem Hostel im Industriegebiet geht es Richtung Innenstadt, zur Hallgrimskirche. Hier probieren wir erstmal […]

Es gibt keine Sonntagszeitung in Hamburg!

Die Anreise nach Hamburg mit dem Flixbus war eigentlich ganz in Ordnung. Ja, der geneigte Leser weiß jetzt schon, dass es da doch noch Verbesserungspotentiale gibt. Von Wien bis Prag hatte die Toilette im Bus ein technisches Gebrechen. Das führte jede Stunde zu einem Halt an einer Tankstelle […]

Ankunft in Reykjavik

Wiedermal ein 30° C Tag in Zürich, da freut mam sich schon etwas auf das deutlich frischere Island mit seinen ca. 15°. Der Flug startet erst mit einiger Verspätung, Grund ist die aktuelle Lage der Fluglotsen in der Schweiz. Vor einigen Tagen gab es ein Gerichtsurteil welches einen […]

Morgen gehts los

Hallo zusammen, Morgen Nachmittag geht es los in den Norden. Nach dem Urlaub in Norwegen geht es jetzt noch etwas weiter nach oben, nach Island. Insgesamt sind es 9 Tage, das erste wochenende in Reykjavik, danach geht es mit dem Geländewagen über die Insel. Je nach WLAN Verfügbarkeit […]

Morgen geht es los!

So, jetzt ist es wieder so weit!Morgen, Samstag geht es mit dem Flixbus von Wien über Prag nach Berlin. Von dort geht es dann weiter nach Hamburg. Am Sonntag um halb 5 Uhr früh werde ich in Hamburg eintreffen und eine Stadtbesichtigung per Rad machen. Die Besichtigung wird […]

Radreise Hamburg – Wien

Das war mein Reiseplan für den Juli 2019: (Mit dem Bus von Wien nach Hamburg) Von Hamburg über die Ostseeküste nach Stralsund und weiter nach Usedom (nahe der Grenze zu Polen) Von Usedom landeinwärts nach Waren (Müritz) und dann südwärts nach Berlin Von Berlin über Potsdam an die […]

Eine aufwendige Heimreise

Morgen brechen wir um 9 Uhr hier in Sihanoukville auf, um unser Flugzeug das um 17 Uhr in Phnom Penh abheben wird, zu erreichen. Der Flug geht zuerst zurück nach Saigon, wo weitere Passagiere zusteigen und dann westwärts nach Doha. Doha – Wien gibt es dann als Direktflug […]

Ein abenteuerlicher Ausflug

Für heute hatten wir einen Ausflug in den nahegelegenen Ream Nationalpark gebucht. Das Hotel hier bietet so etwas nicht direkt an und nach langen Telefonaten bekamen wir einen Ausflug vermittelt. So eine richtige Beschreibung der Tour gab es nicht und außer uns nahmen noch 3 Franzosen teil, die […]

Abendessen am Chinesenstrand

Gestern Abend sind wir zum Abendessen an den öffentlichen Strand Ocheuteal Beach gefahren. Der wurde uns von mehren Seiten empfohlen und war auch recht belebt. Allerdings sind die Ausspeisungsstätten fest in chinesischer Hand und bis auf wenige Ausnahmen gibt es eine Speisekarte mit Bildern nur auf chinesisch. Die […]

… und dann ab an den Strand

Zuerst hatten wir noch einen Rundgang durch den Markt neben unserem Hotel und dann das Hauptstadt Standard Programm auf dem Plan. Wat Phnom ist ein von Makaken bewohnter Tempelhügel der von Frau Pheng aufgeschüttet wurde. Sie hatte im Mekong 4 Buddha-Statuen in einem Baumstamm gefunden. Schön und am […]

Nationaler Highway Nr.6

Wir hatten heute über 300 km zu bewältigen, das brauchte den ganzen Tag von 8 – 18 Uhr. Ja, ja – mit Pausen, nicht reine Fahrzeit. Aber die errreichbare Durchschnittsgeschwindigkeit ist auch auf einem Highway nicht sehr hoch. Unser Bus fuhr so 60 bis 70 km/h und zwischendurch […]

Noch ein Tag in den Ruinen

Die Tempelanlagen in Angkor sind beeindruckend, aber 3 Tage für all die Tempel hier sind für mich zuviel.  Die Tempel stammen alle aus der gleichen Epoche und ähneln sich doch alle ein wenig. Mit einer reduzierten Auswahl der Tempel, so im Umfang von 1 oder 2 Tagen wäre […]

Angkor Thom und Angkor Wat

Das Wetter hat es heute wieder gut mit uns gemeint, strahlender Sonnenschein den ganzen Tag. 31 Grad und 63% Luftfeuchtigkeit ergibt eine gefühlte Temperatur von 41 Grad. Unser Guide Herr Ho ist aber recht geschickt im Finden schattiger Plätze an denen er uns dann sein Wissen um die […]

Khmer Tempel rund um Siem Reap und der Tonle Sap See

Kambodscha ist deutlich anders als Vietnam!Wenn Vietnam und die Vietnamesen eher China orientiert wirken dann sind die Kambodschaner eher Richtung Thailand und Indien zuordenbarDas soll jetzt nicht die eigenständigen Züge der Kambodschaner /Khmer beschneiden, das erste bekannte Reich der Khmer datiert ja mit 800. Und die Interaktion (Kämpfe) […]

Über den Wolkenpass nach Hue

Hier bekommt Ihr den fehlenden Beitrag von letztem Samstag nachgeliefert. Freitag Mittag führte unsere Route über eine gewundene Bergstraße und den berühmten Wolkenpass (Hai Van) nach Hue. Der Pass bildet eine natürliche Grenze zwischen Nord- und Südvietnam und ist etwa 20 km lang und 496 m hoch. Auch […]

Bei Sonnenschein zum Tunnelsystem der Vietkong

Sonnenschein! Der Taifun ist weitergezogen und wir haben heute strahlend blauen Himmel. Den freien Vormittag haben wir für einen ausgedehnten Spaziergang im Zentrum Saigons genutzt und den Sonnenschein genossen. Mittags sind wir nach Cu Chi ca. 70 km Nordöstlich von Saigon aufgebrochen. Hier hatte die Wiederstandbewegung ihr ausgedehntes […]

Ausflug ins Mekong Delta

Seit es die neue neue Autobahn gibt dauert die Fahrt von Saigon ins Mekong Delta (ca. 70 km) nur mehr 2 Stunden.In Ben Tre beginnt das Mekong Delta das sich mit zwei Flußarmen und viele Nebenläufen über eine große Fläche erstreckt. Der Fluß bewässert und düngt das größte Reisanbaugebiet […]

Von Hue nach Saigon zum Taifun Nr.9

Der Bericht von der Fahrt über den Wolkenpass und die Kaiserstadt Hue dauert wegen technischer Probleme noch etwas. Hier also gleich der Kurzbericht von unserer Ankunft in Saigon. Gestern Mittag sind wir bei Regen in Hue abgeflogen und bei Starkregen in Saigon (Ho Chi Min Stadt) angekommen.Hier in […]

Die Ha-Long Bucht – Welkulturerbe und Massentourismus

Heute haben wir eines der berühmtesten Weltnaturerben – die Ha Long Bucht – besucht. Seit die Ha Long Bucht 1994 von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt wurde hat sich die Gegend zum Tourismusmagneten im Norden Vietnams entwickelt.Wit hatten gestern – bei unserer Ankunft in in Halong City – […]

In die Mitte Vietnams – Hoi An

Das gestern noch auf dem Schiff mit viel Aufwand zubereitete Mittagessen hat mich endgültig davon überzeugt daß Meeresfrüchte nicht mein Fall sind. Ich werde mich wohl nicht in die Reihe der Liebhaber der vietnamesischen Küche einreihen. Zurück an Land ging es über die Autobahn zum Flughafen von Hanoi. […]

Die trockene Ha-Long Bucht.

Für den heutigen Morgen war eine Fahrradtour durch die Reisfelder zwischen den Kalkfelsen geplant. Die Tour ist leider dem Schlechtwetter zum Opfer gefallen. Wir hatten gestern fast 30 Grad und sind heute bei 15 Grad und starkem, böigem Wind aufgebrochen. Als Ersatz haben wir einen ca. 1000 Jahre […]

Rikschafahren in Hanoi und die Bai Dingh Pagode

Die erste Nacht nach einer Zeitumstellung ist ja immer etwas problematisch und wir hätten ein paar Stunden zu früh wach werden sollen. So war es aber nicht, Lisbeth hat lange gebraucht um einschlafen zu können und war in der Früh dann gar nicht ausgeschlafen. Ich habe gut geschlafen, […]

Unser erster Tag in Vietnam: Hanoi

Pünktlich um 13:30 ist unser Flieger heute in Hanoi gelandet. Wir waren knapp 15 Stunden unterwegs, um die Zeitverschiebung korrigiert macht das dann 21 Stunden.  Mit der Zwischenlandung in Doha war das auf 2 fast gleicheFlugstrecken aufgeteilt (ca. 5 Std und 6 Std). Nach einem mäßig ausgelasteten Luxusflieger von […]

Zusammenfassung

Überblick über die Reiseroute Nordseeküste Holland Rhein Main Tauber europäische Hauptwasserscheide Altmühl Donau Reisewetter Wir hatten an der Nordseeküste für 2 Tage und in der Folge noch mal für 1 1/2 Tage Regen. In der 1. Woche waren wir langärmlig, mit langer Hose und zusätzlicher Jacke unterwegs, dann […]

Warum die letzten Kilometer gar nicht so schlimm waren

Ja und das ist so: Kurz nach Tulln ist uns Rita (die Frau von Roman) entgegengekommen und beim Nordende der Donauinsel dann noch Wolfgang (der Nachbar und Radkollege von Gerhard) Rita und Roman sind bei der roten Brücke über die Neue Donau nach links abgebogen (sie wohnen im […]

Ich geb’s ja zu …

Ja, ich gebe es zu! Die Donau hier in der Wachau ist auch sehr, sehr schön! Ja und die Marillen sind auch reif und ja, sie schmecken ausgezeichnet – so frisch vom Baum! Nein, ich habe sie nicht geklaut, ich habe sie bei einer netten, adretten Bäuerin gekauft. […]

Das schönste Stück Donau

In unserem Donauschleifen Gasthaus gab es heute Frühstück schon ab 6 Uhr – damit unsere Kanufahrer heute noch bis nach Linz kommen. (Die sind mit ca. 5km/h unterwegs) Gleich um 6 hat dann auch ein hochmotivierter Germane unter unserem Fenster lautstark mit Zuhause telefoniert und als ihn Roman […]

Ein letzter Schlenker und dann ab nach Österreich

Leider konnten wir heute unser Quartier nicht mit Kreditkarte bezahlen und später am Tag trudelte dann die Rückfrage von Booking.com – warum wir denn unser Quartier nicht genutzt hätten – ein. Der Wirt wollte wohl nicht nur die Kreditkartengebühren sondern auch noch die Buchungsgebühren sparen, mal sehen wie […]

Wolkenlos – in Niederbayern

  Heute hatten wir den ganzen Tag wolkenlos blauen Himmel. Am Vormittag hatten wir noch steifen Seitenwind, der ist aber dann auch eingeschlafen. Die Dämme hier sind hoch, der Weg führt oft über Nebenstrassen und verläuft auch mal ein gutes Stück weg von der Donau. Es gibt hier […]

Wir sind an der Donau !!!

Eigentlich spielt es ja keine besondere Rolle, aber trotzdem: Wir sind an der Donau! Jetzt geht es nur mehr ein wenig Flußabwärts und dann sind wir Zuhause. (Tatsächlich ist noch ein Viertel der Reise vor uns …) Am Vormittag hatten wir noch 2 mal etwas Regen, aber dann […]