Der Blautopf

Montag, 18.05.2015

Laut meinem Radwegführer sind es von Donaueschingen bis Ulm 192,2 Km.
Das war mir einfach zu wenig! Also habe ich alternative Route über das Blautal (43,5 km statt 32,5) genommen und damit die Strecke auf 203,2 km verlängert!
Nun aber im Ernst, ich wollte die Blau, den Blautopf und Blaubeuern sehen.
Warum die Blau so heißt wie sie heißt könnt Ihr auf dem Foto erkennen.
Der Blautopf das ist die Quelle der Blau, da sprudelt eine Menge Wasser aus einer 20 Meter tiefen Quelle.
Und weil an der Quelle ein Benediktinerkloster steht heißt der Ort wohl Blaubeuern.

Ulm ist eine recht ordentliche Stadt. Wie in vielen Deutschen Städten stehen im Zentrum eine Menge neuere Häuser, der Dom hat den 2. Weltkrieg jedenfalls überlebt.
Am Donauufer gibt einen Rad/Wanderweg und flußabwärts vom Zentrum ausgedehnte Parkanlagen.

Die nächsten 30 km bis Günzburg gingen zuerst die Landstrasse entlang und dann auf endlos geraden Schotterstrassen durch einen Forst. Schön, aber unspektakulär.

Strahlender Sonnenschein und 25 – 27 °C haben die die heute Fahrt und das abschließende Bier am Hauptplatz von Günzburg so richtig schön gemacht.