Die Anreise

Diesesmal haben wir uns den Tauernradweg ausgesucht.
Der führt von Krimml über Salzburg nach Passau.
Wir beschränken uns fürs Erste auf die Strecke Krimml – Salzburg
und fahren die Variante über Maishofen und Lofer.

Zum Westbahnhof (Gerhard)

Der Onlineplaner für die Wiener Radwege hatte 51 Minuten für die Strecker von der Brockhausengasse zum Westbahnhof angekündigt, gefahren bin ich die Strecke in 48 Minuten.
Die Treffsicherheit der Routenplaner, egal ob Fahrrad oder Auto erstaunt mich noch immer.

Nachdem ich ein wenig Sicherheit eingebaut hatte habe ich den 1 Stunde früheren Zug gerade noch abfahren sehen. Gleich darauf ist aber mein 08:38 Westbahnzug vorgefahren und so sitze ich bequem im Zug und schreibe schon mal am Blog.

Seit die meisten Züge über den neuen Hauptbahnhof abgewickelt werden ist der Westbahnhof ein ruhiger Bahnhof geworden.

Zum Salzburger Hauptbahnhof (Günter)

Rechtzeitig bin ich von zuhause zum Bahnhof gefahren. Salzburg ist relativ radfreundlich, so kann man auch gegen manche Einbahnen fahen um Umwege zu vermeiden. Hätte mich zwar nicht abgehalten – gegen diee Einbahn fahren ist für mich fast ein Hobby.
Ich habe dann Gerhard am Perron abgeholt und nach einem Weißbier am Bahnhof checken wir Richtung Süden ein.

Von Salzburg geht es dann mit den ÖBB und von Zell am See mit den Pinzgauer Lokalbahnen weiter.

So werden die Fahrräder in der Schmalspurbahn aufgehängt.

Von der Endstation der Schmalspurbahn geht es noch ca. 2Km bergauf bis nach Krimml und zu den Wasserfällen.

Nach einem guten Schwammerlgulasch mit Knödel füllen wir uns noch mit einer Dose Erdnüsse.

Morgen geht es dann durch das obere Salzachtal nach Zell am See.