Ein abenteuerlicher Ausflug

Für heute hatten wir einen Ausflug in den nahegelegenen Ream Nationalpark gebucht. Das Hotel hier bietet so etwas nicht direkt an und nach langen Telefonaten bekamen wir einen Ausflug vermittelt. So eine richtige Beschreibung der Tour gab es nicht und außer uns nahmen noch 3 Franzosen teil, die wir in einem anderen Teil von Shinaoukville abgeholt haben.

Dazwischen wurden noch 5 Chinesen vom Löwendenkmal zum Otres Beach mitgenommen. So haben wir ungeplant einen guten Überblick über die endlosen Baustellen und die miserablen Straßen hier im Ort bekommen. 

Der erste Teil unserer Tour war eine Bootsfahrt durch die Mangrovenwälder im Toek Sab Delta. Schön und beeindruckend, speziell der Teil der durch enge Kanäle in den Wäldern führte.
Am Abschlußpunkt unserer Bootsfahrt gab es gut gewürztes,
gegrilltes Huhn auf Baguett. (Tour mit Lunch – so wie versprochen)

Mit dem Auto ging es zum Silver Beach im Südwesten des Nationalparks zum 2. Teil unserer Tour, einer Wanderung durch den Urwald.

[metaslider id=“1894″]

Der erste Abschnitt der Wanderung bis zu einer Siedlung am Strand war auch sehr schön. Auf dem Weg zurück zum Silver Beach gab es aber über eine lange Strecke Probleme mit umgeschnittenen Bäumen und wir mussten über Baumstämme, Äste und Gestrüpp klettern.
Das war nicht mehr so lustig und nach meiner Beschwerde gab es von unserem Führer ein paar unterschiedliche Varianten von Ausreden.

[metaslider id=“2519″]

Nach unseren Einsprüchen zur Glaubwürdigkeit blieben schliesslich die Chinesen übrig die dabei sind den Nationalpark für Ihre Zwecke zu beanspruchen.
Wenn man sich die breiten, neuen Wege im Nationalpark, die gerodeten Flächen und die Baustellen ansieht (alle Fotos stammen aus dem Nationalpark) klingt das gar nicht mal so abwegig…

[metaslider id=“1941″]