Ein Rheinfall ?!  

Ich bin heute früh gleich wieder auf die schweizer Seite vom Rhein gewechselt. Fast gleich zumindest, denn vorher hatte ich noch einen deutschen Supermarkt geplündert. 

Diese Städtchen am Rhein sind all schön renoviert und es gibt noch viele der alten Holzbrücken die für Fußgänger und Radfahrer ohne irgendwelche Grenzkontrollen benutzbar sind. 

Beim Rheinfall und oberhalb gehört streckenweise auch das rechte Ufer zur Schweiz. Dazwischen kommt man immer wieder mal such deutsches Gebiet, da gibt es dann jeweils nur ein Schild das den Grenzübertritt andeutet.

 

Ich bin dann auf der rechten Seite geblieben und über Stein am Rhein den Untersee bis nach Radolfszell gefahren. 

Habt ihr gewusst dass westlich von Konstanz ein eigener See liegt der Untersee heißt? Der Rhein geht also zuerst in den Bodensee, dann in den Untersee und dann in die Nordsee

Mit dem Fenstertag (die Schweizer sagen Brückentag) haben sich die Radfahrer vervielfacht. Hier in Deutschland ist der Anteil der Elektroradler besonders hoch. 

Schlimm wird es wenn ganze Pensionisten Klubs ausreiten und wie eine aufgeregte Schar Hühner an jeder Kreuzung die Welt neu bewerten… 

Ich werde morgen den EuroVelo6 bis zur Donau weiterfahren. 

Dabei geht es über eine wichtige Wasserscheide. (Der Rhein und seine Zuläufe laufen nach Westen, die Donau und ihre Zuläufe nach Osten.)  

Die Bilder vom Tag:

 


Tagesstatistik

Start: Bad Säckingen
Ziel:   Radolfzell 
Tageskilometer: 135 km
Aufwärts: 992 m
Abwärts:  897 m

Gesamtkilometer:      2.763 km
Gesamthöhenmeter:  14. 239 m 
Werkstattbericht 

  • Mittwoch,, 24.5.17  Befestigung hinterer Kotflügel nachgezogen,,,,,, ogen. 
  • Sonntag, 28.5.17 Befestigung linker Z-Träger gebrochen. Mit Kabelbinder befestigt. 
  • Mittwoch, 31.5.17 Kette geölt. (Wie immer nach Regentagem).
  • Freitag, 2.6.17 Schraube am rechten Z-Träger wieder befestigt. 
  • Sonntag, 4.6.17 Hintere Bremsbeläge gereinigt (Schleifgeräusche am Hinterrad) Wie immer nutzen sich die Beläge ungleich ab. Rechtzeitiger Links – Rechts Wechsel  könnte die Lebensdauer der Beläge deutlich erhöhen. 
  • Freitag, 9.6.17 Hintere Bremsbeläge gewechselt
  • Samstag, 10.6.17 2.000er Inspektion: keine Beanstandungen. 
  • Montag, 12.6.17 Keine Pumpe mehr. 
  • Mittwoch, 14.6.17 Neue Pumpe am Getränkehalter montiert und hinteren Reifen aufgepumpt. 
  • Die Kette macht langsam Probleme beim Schalten. Mein Spray ist alle – muß morgen einen Radladen finden oder eine Tankstelle (gibt nicht viele am Radweg)