Ein Tag im windigen Eck

Für alle mit beschränkten Afrikaans Kenntnissen: Windhoek meint „windiges Eck“.
(Wir wissen das übrigens schon seit heute Vormittag!)

Dieses windige Eck liegt in einer Hochebene auf ca. 1.700m Höhe und ist ringsum von Bergen umgeben.
Gegründet haben Windhoek die deutschen Kolonialherren kurz vor 1900.
Und so sind die zentralen Besichtigungspunkte eine deutsche Kirche, die deutsche Festung (ist mehr so eine kleine Kaserne) und die Tintenburg (das war damals der Regierungssitz und ist heute noch ein Ministerium). Gleich daneben gibt ein modernes Gebäude, das Nationalmuseum das die Geschichte Namibias seit Gründung der Kolonie Deutsch Südwestafrika zeigt.


Nach dem Besuch dieser geschichtlichen Höhepunkte haben wir fürs Mittagessen ein ruhiges Restaurant mit bewachtem Parkplatz besucht.
Beim Essen hatten wir auch einheimischen Besuch: eine Manguste gab uns die Ehre.

Das Essen war gut, der Parkplatz leider nicht so gut bewacht.
Als wir zu unserem Landcruiser zurück kamen war eine Scheibe eingeschlagen und die Tasche unseres Guides samt Notebook verschwunden. Das mit dem Daten sichern ist hier auch nicht besser als bei uns und damit der Verlust der aktuellen Geschäftsdaten wahrscheinlich schlimmer als der materielle Schaden.

Geländewagen Seitenscheiben sind am Freitagnachmittag eher Mangelware, aber eine Werkstatt setzte einen Plexiglas Ersatz ein, der für die nächsten Tage ein guter Ersatz ist.
Das würde man bei uns eher nicht hinkriegen, oder?

Zum Abendessen bei Joe’s waren dann auch unsere 2 Berliner Tour Kollegen Peter und Paul mit dabei. Joe’s ist so was wie bei uns der Fuhrgasslhuber (Heuriger in Wien) gemischt mit dem Marchfelderhof.
Die Einrichtung ist überladen mit kuriosen Gegenständen der lokalen Geschichte.
(so ähnlich wie im Marchfelderhof)
Die Speisekarte ist voll mit lokaler Tierwelt: Kudu. Springbock, Onyx und Krokodil
(so wie die Wiener Küche bei unseren Heurigen)

Alles in allem also eine richtige Touristenfalle, aber alles 1A.

Morgen geht es dann ab in die Wildnis, also bis dann!

One thought on “Ein Tag im windigen Eck

  1. Schön, dass ihr einen guten Start hatte; gleich 2 Fragen:
    – wie ist derzeit ca. die Temperatur
    – und wie viele seid ihr jetzt tatsächlich (nur ihr 3 oder 6 ??)
    Gruß aus Wien
    wolfgang

Comments are closed.