Gatsch am Damm

Heute früh war es soweit: Der Herbst ist bei uns in Belgrad angekommen!
16 Grad, geschlossene Wolkendecke, Wind.

Das Rausfahren aus Belgrad war nicht einfach. Es gibt nur eine Brücke über die Donau, 2 Fahrspuren in jeder Richtung und ein Schild, dass hier Radfahrer unterwegs sind, aber leider kein Platz für Radfahrer.

Die Fahrstreifen sind eng, Seitenstreifen gibt es keine und die Geschwindigkeitsbegrenzung wir eher als „nicht weniger als …“ verstanden.

Danach ging es (wieder einmal) einen Damm entlang. Diesmal war aber auf der Flussseite ein Sumpfgebiet mit vielen Wasservögeln. Wir sind alle 3 keine Vogelkundler aber Kormorane, Reiher und Enten waren auf jeden Fall darunter.

Im Reiseführer (wird sind inzwischen bei Band 5 angelangt) steht: Dammweg bei Regen meiden!
Aber das ist ja eher für Beckenrandschwimmer gedacht, für uns gilt das nicht und außerdem hat es ja eh heute früh zu regnen aufgehört… Nun ja, eine Schlammschlacht über eine Strecke von mehr als 30 km war es dann doch und der Dammweg ist generell in schlechtem, holprigem Zustand.

Nun ja, wir haben trotz einiger technischer Probleme unser Ziel Kovin erreicht:
Bei Schurli und mir musste die Gangschaltung freigelegt und gereinigt werden.
Wolfgang musste einen neuen Schlauch und Mantel montieren.
Und schließlich ist noch die Befestigung eines meiner Z-Träger gebrochen.
(Halterung für die Vorderrradtaschen)

Ach ja, und jede Menge streunende Hunde sind uns kläffend nachgelaufen.
(die sind echt lästig hier)

Tag 14:
Wetter: Nach Regen in der Nacht, stark bewölkt.
Temperatur steigt mittags mühsam auf 20 Grad.
Wind seitlich und schräg von hinten, Nachmittags stark auffrischend.

Distanz: 84 km (eigentlich sollten die doppelt zählen!)
Gesamt: 1136 km
Zielort: Kovin

3 thoughts on “Gatsch am Damm

  1. Bei uns ist auch der Herbst ins Land gezogen.
    Morgens 14 Grad, mittags 17 Grad und windig.
    Aber ohne Rad und ohne Schlammwege geht es halt….
    Hoffe, ihr habt bald bessere Wege und trockenes Wetter.
    lg Fredi

  2. Hallo Gerhard & Friends,ich folge Euch seit dem ersten Tag, heute hattet Ihr offensichtlich die erste echte Herausforderung 😉 All the Best & die Macht möge mit Euch sein das Ziel zu erreichen.lg PeterPS: eine kleine Challenge hier zu kommentieren, am iPhone gehts nicht und am Firmennotebook ist der Blog geblockt .. aber es gibt immer einen Weg!

  3. Super interessante Berichte, die uns jeden Abend erreichen (fast immer zur gleichen Zeit). Ich habe mir noch gedacht, dass bei euch im Osten auch bald der Herbst einzieht. Bei uns hat er sich bereits seit 4 Tagen bemerkbar gemacht!!
    Gute Weiterreise und herzLiche Grüße aus der Schweiz. Uwe und Ursula

Comments are closed.