In Boltenhagen geht die Post ab

Mit der Fähre von Travemünde nach Priwall hatte ich gestern Nachmittag die Ostseeküste erreicht (und für mich zuerstmal unbemerkt die Grenze zur ehemaligen DDR überschritten). Die ganze Strecke entlang der Küste – bie heute am späten Vormittag – habe mich gefragt ob hier wirklich schon Saison ist?
Verwaiste Parkplätze, geschlossene Imbissstände und fast niemand auf dem Radweg.

Am späten Vormittag habe ich dann auf einer Informationstafel gelesen, daß die Küste hier – in der Nähe zur BRD – absolutes Sperrgebiet war. Und das wirkt wohl noch immer nach.

Ein paar Kilometer weiter, kurz vor Boltenhagen änderte sich die Situation deutlich. Jede Menge Urlaubsgäste am Strand, an der Promenade und im Kurpark.

Die Hansestadt Wismar war dann nicht so der Hit. Eine richtige Industriestadt eben.
Der Radweg ist hier recht interessant geführt.
An der Kläranlage vorbei, entlang riesiger Produktionshallen, ein wenig Richtung Innenstadt (=überlaufene Fußgängerzone), ab ins Industriegebiet und am (gut gepflegten) Müllberg entlang wieder raus aus der Stadt.
In Lübeck war das auch schon so (da gibt es aber scheinbar keinen Müllberg).
Und wenn ich so nachdenke dann ist das an vielen Orten so.
Kann mir jemand erklären was Radwege mit Kläranlagen und Industriegebiet zu tun haben?

Nach Wismar gab es dann wieder mondäne Ostseebäder, die meisten sind auch gleich Kurorte. Und die Kurtaxe wird gleich am Strand eingehoben. Direkt neben den Automaten für die Parkplatzgebühr (grosses P am Automaten) steht dann der Automat für die Kurtaxe (grosses K …) Badeorte die keine Kurorte sind behelfen sich mit Automaten für eine Strandgebühr. Der Tarif liegt derzeit bei 2€ pro Tag und Nase.

Kurz hinter dem Ostseebad Kühlungsborn bin ich dann zu meinem heutigen Quartier abgebogen.
Das Buchen über booking.com funktioniert bisher recht gut, für 1 Person und eine Nacht finden sich immer noch Restplätze.
Mal schauen ob das so bleibt.

Statistik:
Strecke: 114 km
Fahrzeit: 6:54 Std
Aufwärts: 725 m

Gesamt: 301 km

Tagesstrecke

2 thoughts on “In Boltenhagen geht die Post ab

Comments are closed.