Reykjavik

Wir starten den Tag wie der letzte geendet hat, mit strahlendem Sonnenschein.

Gegen 24h gibt es einen kleinen Sonnenuntergang bevor die Sonne um 3 wieder aufgeht. Wirklich dunkel wird es derzeit nie.

Raus aus unserem Hostel im Industriegebiet geht es Richtung Innenstadt, zur Hallgrimskirche. Hier probieren wir erstmal das isländische Frühstück, spezielles (süsses) Fladenbrot mit geräuchertem Lamm belegt und Palatschinken mit Skyr.

Hallgrimskirche aus der Nähe.

An der Hauptsrasse reihen sich die Souvenir Shops aneinander. Nach einigen Metern befinden wir uns dann auch schon an der Küste. Hier befindet sich das Parlament und die Oper. Am Weg befinden sich alle paar hundert Meter verschiedenste Skulpturen, teilweise aus Vulkangestein.

Mittagessen gab es dann in einem sehr schönen Hostel im Vintage Look, Isländische Burger und Fisch Gerichte.

Nach einem kurzen Besuch im Hostel steht der nächste Tagespunkt an. Ca. 2km entfernt gibt es einen öffentlichen Strand. Nauthólsvík nennt sich dieser wunderschöne Sandstrand, gespeist durch die heissen Quellen gibt es hier ein 38° warmes Becken. Etwas näher am Wasser dann noch ein etwas kältere dass wiederum eine aufgestaute Bucht wärmt, welche bei Ebbe vom Meer getrennt wird und dadurch angenehm erfrischend ist. Bei Flut hat es etwa die selbe Temperatur wie die Luft, also etwa 13°.

An den schwefeligen Geruch gewöhnt man sich glücklicherweise recht schnell.

Morgen holen wir dann unseren Mietwagen und erkunden den Golden Circle.

2 thoughts on “Reykjavik

  1. Hallo Tobias, toller Bericht, tolle Fotos. Freue mich schon auf die nächsten Tage. Lg an Alle ?
    Lisbeth

Comments are closed.