Uns geht ein Licht auf

Erster Stopp heute ist Dale, in jedem besseren Touri Shop zu finden sind die Norweger Pullover. Hier gibt es einen Fabrikverkauf und einiges zur Geschichte der Marke (unter anderem statten sie das norwegische Schi Team aus).

Weiter geht es dann über Åsane, hier machen wir einen kurzen Halt bei einer Werkstätte und lassen unsere Birnen austauschen, zur Belohnung holen wir uns schwedische Fleischbällchen und Hot Dogs aus dem blau/gelben Möbelhaus gleich in der Nähe.

Über die E39 fahren wir erst einmal nach Bergen rein und fahren dann gleich eine Runde durch die Stadt, hier finden vom 16.-24.9 die Rad Weltmeisterschaften statt, wiedermal ein Grossereignis dass wir um wenige Tage verpassen.

Die Vorbereitungen laufen schon auf Hochtouren

Etwas ausserhalb, in Grimen, stellen wir den Camper dann für die Nacht ab. Kiesiger Campingplatz der mehr auf Angler und Hüttengäste eingerichtet ist. Dafür gleich eine Bushaltestelle in wenigen Metern Entfernung, da Bergen über keinen richtigen RV-Platz wie Trondheim verfügt steigen wir auf die ÖV um.

Gegen Abend fahren wir dann noch in die Stadt um etwas zu essen und uns ins norweigsche Kino zu wagen, zu sehen gibt es den Dunklen Turm in OV mit Norwegischen Untertiteln. Schlechter Film, genau so wie auch unsere Heimfahrt, den letzten Bus knapp verpasst leisten wir uns ein Taxi zum Campingplatz.

Entfernung: 120km (5370km)

Fahrzeit:  2,5 Stunden (81,5h)