Unser Chalet am Geita-Berg

Das Wetter war heute wieder ganz brauchbar.
Beim Aufbruch am Vormittag hatten wir noch Nieselregen, beim ersten Ziel dem Supermarkt in Borganes hatten wir dann schon erste blaue Flecken am Himmel.

Der Grabrok-Vulkan hat uns dann keine Sonne vergönnt, der Hraunfossar-Wasserfall dafür stahlenden Sonnenschein.

Das Highlight des Tages ist aber ohne Zweifel unser Chalet am Geita-Berg.
Blick über den ganzen See, der Berghang voller reifer Beeren und weit und breit keine Nachbarn.

Wir sind jetzt mit unserer Island-Runde schon fast fertig und werden die nächsten Tage Sehenswürdigkeiten in Reykjavik und rund um Reykjavik abklappern.
Davon werden wir Euch am Samstag oder am Sonntag gesammelt berichten, Ihr müsst also ein paar Tage ohne Neuigkeiten aus Island auskommen.

8 thoughts on “Unser Chalet am Geita-Berg

  1. Wir haben gerade eure Urlaubsfoto bewundert.
    Wieder einmal eine tolle Reise auch wenn das Wetter besser sein könnte – aber das Wetter ist eh besser als bei uns in Österreich😄.
    Wir wünschen Euch noch schöne Urlaubstage kommt wieder gesund heim.
    Schöne Grüße Melina Franzi und Anni

  2. Das Chalet sieht super aus und keine Nachbarn!!! Das bessere Wetter hebt da auch die Stimmung! Genießt es!! LG Margit

  3. Interessant, man lernt nie aus. Viel Spass in Reykjavik. freu mich schon auf die neuen Fotos.

  4. Danke für die tollen Fotos und interessanten Berichte !
    Ich freue mich jeden Tag über eure neuen Infos.
    Vielleicht schaffe ich es auch mal nach Island zu reisen – könnt mir ja ein paar Tipps geben….
    LG Fredi

    1. Endlich jemand der die richtigen Fragen stellt!
      Nein wir wissen es nicht, sie sehen ähnlich aus wie Heidelbeeren.
      Eir werden aber PLANTNET heute Vormittag noch BEFRAGEN und melden uns dann.

Comments are closed.