Vom roten Inselberg

Nachdem ich gestern vollgepumpt mit Grippemitteln im Bett gelegen bin, ist der Blog ausgefallen und weil es heute recht stressig abgegangen ist gibt es nur einen kurzen Bericht.

Lisbeth und Tobias waren gestern Vormittag auf Bootstour in der Bucht von Walvisbay und haben bei ruhigem Seegang viele Fotos von Robben, Delfinen und Pelikanen gemacht.
Dabei sind sie mit Austern, Prosecco und Brötchen gefüttert worden – sie leben aber immer noch. Beim nachmittäglichen Spaziergang haben wir das Cafe Anton im Hotel Schweizerhaus besucht und die Kuchen dort nicht so aufregend gefunden.

Heute sind wir wieder landeinwärts zur Spitzkoppe gefahren.
Die Berggruppe zu der die Spitzkoppe gehört sind bis zu 1.700 Meter hohe rote Granitfelsen die aus der sonst flachen Steppe (=Inselberg) aufragen. Wenn Ihr dann die Fotos sehr werdet Ihr unsere Begeisterung verstehen.

In unserem heutigen Namib Guesthouse Onduruquea haben wir noch einen „Gamedrive“ verpasst bekommen und sind dann mit einem vorzüglichen Dinner
mit am offenen Feuer gegrillten Kudu-Steaks verwöhnt worden.

Morgen haben wir einen langen Tag mit mehr als 8 Stunden reiner Fahrzeit vor uns und starten schon um 06:00.
Daher: Fotos kommen erst demnächst mal ach.

One thought on “Vom roten Inselberg

  1. – Heute hatten wir einmal gemeinsam Zeit euren spannenden Blog in Ruhe zu lesen und die Bilder zu betrachen…. bis dato war`s nur ich;
    – dem Gerhard wünschen wir Besserung !!!
    Grüße wo + su
    – übrigens: kommende Woche – eher gegen Ende – werden wir in Wien auch eure Temperaturen haben

Comments are closed.